Electro Stone


ELECTRO STONE - BACKKAMMERN MIT INTEGRAL THERMODYNAMISCHEN SCHAMOTTSTEINEN AUSGESTATTET



Die Schamottsteine sind ein gewaltiger Wärmespeicher. Dieser Wärmespeicher erlaubt auch, neben allen anderen Vorteilen, eine erhebliche Einsparung an Energie.

 


Das Funktionsprinzip des ELECTRO STONE Ofens

1) Decke aus Schamottsteinen
2) Steinherdplatte
3) Seitenwände aus Schamottsteinen
4) Patentierte Einschiesstüren
5) Überdimensionierte Schwadenanlage




1) Decke aus Schamottsteinen

2) Steinherdplatte

3) Seitenwände aus Schamottsteinen


visuel S1 web

DIE STANDARDSTEUERUNG S1

Die typische Steuerung für einen elektrisch beheizten Etagenofen. Die groß dimensionierten digitalen Anzeigen ermöglichen eine praktische Handhabung der Etagen sowie das Lesen der Soll und IST Temperaturen sowie sämtlicher, von der Steuerung angezeigten, Daten.

Steuert die Schwadendauer und automatisches Öffnen und Schließen der Schwadenklappen (Zubehör).

Sie ermöglicht die automatische Überwachung und Steuerung des Backvorganges, der Backdauer sowie natürlich der Ober- und Unterhitze.

Der Nachtstart sowie die Hauben-Nachlaufzeit gehören zu den Basisfunktionen der S1 Steuerung.

Die S1 Steuerung hilft Ihnen Energie einzusparen: wird eine Etage während einem frei programmierbarem Zeitraum nicht genutzt (kein Backprogramm gestartet) lässt die Steuerung die Backtemperatur auf eine frei zu definierende Temperatur absinken.


visuel S2 web

DIE S2 STEUERUNG (Option)

Im Vergleich zur S1-Steuerung ist die S2-Steuerung komplexer und verfügt über folgende zusätzliche Eigenschaften:

  • Speicherplatz für 99 Backprogramme zu je 30 Backschritten sowie natürlich die Möglichkeit eines komplett manuellen Backens.
  • Pro Etage je 2 frei programmierbare automatische Starts (Nacht- oder Tagesstart) auf 24 Stunden, 7 Tage die Woche
  • ECO-Funktion: wird eine Etage über einen frei zu definierenden Zeitraum nicht genutzt (kein Backprogramm gestartet) lässt die S2 die Etagentemperatur auf eine, im Vorfeld definierte Temperatur, absinken, bevor die Etage dann nach Ablauf einer vorbestimmten Dauer, abgeschaltet wird.
  • Möglichkeit jeden Schwadenapparat einzeln und individuell ein oder aus zu schalten.
  • Zeitlich versetztes Zuschalten der verschiedenen Heizwiderstände um Verbrauchspitzen zu vermeiden
  • Master-Slave Funktion welche das Abspeichern gleicher Backprogramme auf sämtlichen Steuerungen des Ofens ermöglicht.
  • Zusätzliche technische Parameter wie Sanft-Anlauf, Prioritätsschaltungen, Zeitüberwachung des Beheizen der Schwadenapparate, Sekundengenauer Zeitablauf der verschiedenen Parameter, usw. werden bei der Inbetriebnahme parametriert und abgespeichert.

Vorteile

➜ Slow baking
➜ Soft baking
➜ Bessere Brotkruste
➜ Mehr Volumen
➜ Weniger Austrocknung
➜ Weniger Wärmeverlust zwischen den Produktionszeiten